Kampagnen

Hier geht es nicht um Einzelbilder, sondern um Bildstrecken die auf eine klar definiertes Botschaft hinweisen und optisch möglichst ”aus einem Guss” sein sollen. Mit Kunden und Agenturen wird hier ein Konzept erarbeitet und die Umsetzung möglichst exakt geplant. Immer häufiger wird auch bei kleinen Kampagnen auf Stockfotos verzichtet. Sie sind zwar billig zu bekommen, dafür aber austauschbar und wenig prägnant. Darsteller in Fotostudios können authentische Menschen in realer Umgebung nicht ersetzen, wenn die Kampagne glaubwürdig und einprägsam sein soll.

 

PERM4 Permanent Recruiting ist eine Personalberatung mit über 160 Beratern. Die eigene Website wollte PERM4 mit individuellen Fotos der Mitarbeiter bebildern. Hat Spass gemacht. Klicken, um mehr zu sehen ...

 

Die Deutsche Rentenversicherung Bund stellt Jugendlichen 7 Ausbildungsberufe in DRV Reha-Zentren vor. Mit Auszubildenden und Mitarbeitern entstand eine lebensnahe und Individuelle Fotostrecke (Agentur: www.bestfriend.berlin). Klicken, um mehr zu sehen ...

 

Die Afrika-Lobby-Organisation ONE stellt Augenpaare in den Mittelpunkt Ihrer Kampagne "Ich schau hin". Möglichst viele, möglichst prominente. Da wird der roten Teppich der Echo-Preisverleihung zum Fotostudio. Klicken, um mehr zu sehen ...

 

Die Wirtschaftskanzlei ”Becker Büttner Held”, wollte für ihre Karriere-Website keine beliebigen Stock-Bilder verwenden, sondern lieber mit den eigenen Mitarbeitern Bilder produzieren lassen. Eine sehr gute Idee. Klicken um mehr zu sehen ...

 

Vivantes, Deutschlands größter kommunaler Krankenhauskonzern, bebilderte die Geschäftsberichte der Jahre 2006 bis 2010 mit Mitarbeiterfotos in unterschiedlichen Kontexten. Klicken, um mehr zu sehen ...